Tipps für den Alltag mit Schmerzen

Als Schmerzpatient sind Sie nicht nur Betroffener, sondern zugleich Experte in eigener Sache. In dieser Funktion wissen Sie am besten, was Ihnen guttut und was nicht. Die folgenden Tipps helfen Ihnen, den Alltag mit chronischen Schmerzen noch besser bewältigen zu können.

  • Bemühen Sie sich um seelisches Gleichgewicht:
    • Vermeiden Sie Stress, da dieser Schmerzen verstärkt.
    • Genießen Sie die schönen Dinge des Lebens und entspannen Sie bewusst bei einem wohltuenden Bad, an der frischen Luft oder mit Ihrem Lieblingsbuch. So tritt der Schmerz in den Hintergrund.
    • Denken Sie positiv. Ihre Gedanken beeinflussen Ihr Wohlbefinden.
  • Werden Sie aktiv:
    • Treffen Sie Freunde und Bekannte, gehen Sie ins Museum oder machen Sie Ausflüge. So gewinnen Sie kostbare Lebensfreude zurück.
    • Planen Sie mehrmals die Woche Zeit für Bewegung ein.
    • Sprechen Sie offen über Ihre Beschwerden, Ängste und Sorgen. Ihr nächstes Umfeld sollte wissen, wie es Ihnen geht.
    • Suchen Sie Rat und Unterstützung in einer Selbsthilfegruppe. Durch den Austausch mit anderen Betroffenen erhalten Sie wertvolle Tipps, aber auch Trost, Anteilnahme und Verständnis.
  • Nutzen Sie die Tipps und Tools von CHANGE PAIN©

    change pain Auf der Webseite der Initiative "CHANGE PAIN®" finden Sie einige Tipps, die Ihnen helfen sollen, sich optimal auf Ihren Arztbesuch vorzubereiten:

    • Mit der Schmerz-App für Ihr Smartphone können Sie Ihre Schmerzen über einen längeren Zeitraum einfach und übersichtlich dokumentieren sowie die Auswertung gleich als PDF speichern, ausdrucken und mit zu Ihrem Arzt nehmen.
    • Der interaktive Diagnosebogen dient dazu, den Ort, die Art und die Intensität Ihrer Schmerzen so genau wie möglich zu bestimmen.
    • Und unter dem Punkt Persönliche Ziele möchte "CHANGE PAIN®" Sie ermuntern, vorab für sich selbst zu klären, was Sie von der bevorstehenden Therapie erwarten.

    Zudem stellt die Initiative hilfreiche Tipps und Hinweise zum Umgang mit dem Schmerz zur Verfügung, so z. B.:

    • Tipps zum Reisen trotz Schmerzen
    • Das CHANGE PAIN®-Rückenposter mit Übungen, die Ihnen dabei helfen sollen, Ihren Rücken beweglich zu halten, die Muskulatur zu kräftigen, chronischen Beschwerden entgegen zu wirken und damit die Schmerzbehandlung zu unterstützen.
    • Der Schmerz-Werkzeugkoffer ist eine kompakte Patientenbroschüre mit einfachen Tipps, die Ihnen beim besseren Umgang mit den Schmerzen helfen sollen. Der Ratgeber bietet Ihnen neben den 12 "Werkzeugen" zur Unterstützung für ein aktives selbstbestimmtes Leben, zum Beispiel auch Hintergrundinformationen zum Thema "chronischer Schmerz" sowie hilfreiche Kontaktadressen.

Weiterführende Informationen

Informationen zu Schmerz und Demenz

Nur wenn Ihr Arzt umfassend über Ihre Schmerzerkrankung Bescheid weiß, kann er die richtige Diagnose stellen und Ihnen die optimale Therapie verordnen. Dazu benötigt er einige Unterlagen, Informationen und Angaben von Ihnen. Diese Informationen haben wir in einer " Checkliste zur Vorbereitung auf das Arztgespräch" zusammengefasst, die Sie sich hier als PDF-Datei downloaden können.

Den in der Checkliste abgebildeten Schmerz-Fragebogen und die Schmerzskala werden unter www.change-pain.de zum Download angeboten.


   nach oben